• Selina Wilhelm

Von Geheimnissen und 85% gelungener Geburtstagstorte

Hallo meine lieben Leseverrückten. Ich hoffe ihr seid alle gut durch den Mai geflogen und dass sich auch bei euch so langsam mal der Frühling einstellt.


Es wird auch Zeit! :-)



"Das Geheimnis von Claydon Manor"


Wie angekündigt, gibt es heute von mir den Prolog zum vorab lesen. Außerdem bin ich endlich mit dem Cover zufrieden und habe es gleich mal mit beigefügt (Alle, die mir auf Instagram folgen, werden es schon gesehen haben :-)). Ich bin gespannt, wie es euch gefällt. Der Klappentext ist jetzt soweit auch fertig. Ein bisschen daran herumfeilen, werde ich aber noch.


Klappentext:


Ein Geheimnis, verborgen in einer Seele, die es nicht kennt.


Was würdest du fühlen, wenn du eines Tages erwachst und dich an nichts mehr erinnern könntest?


So ergeht es Sophia. Der Namen, den ihr die geheimnisvolle Miss Brown gab, ist alles was sie hat. Er ist ihr genauso fremd, wie das Gesicht, dass sie sieht, wenn sie in den Spiegel schaut.

Ohne Erinnerungen an ihr vergangenes Leben, tritt die junge Frau eine Anstellung als Gouvernante für die fünfjährige Tochter von Adrian Moore an.

Sie ahnt nicht, welch ein Schicksal die Frau des Earls wenige Jahre zuvor ereilt hat und versucht alles, Vater und Tochter einander näher zu bringen.

Niemand ahnt, wie eng ihre Leben miteinander verknüpft sind und dass Sophia ihrer Vergangenheit näher zu sein scheint, als sie zunächst glaubt.



Prolog


Das Baby in der Wiege schlummerte friedlich. Sanft strich die Frau mit ihren Fingerrücken über die rosige Wange des Jungen.

Die Hoffnung, sie möge Zuneigung empfinden, wenn sie die zarte Haut berührte, schwand. Ließ den Kummer zurück, der ein Teil von ihr geworden war. Da war nichts. Kein Gefühl, keine Liebe, die sie aufzuhalten vermochte.

Die winterliche Nachtluft, die durch das offene Fenster drang, spiegelte die Kälte, die ihr Innerstes beherrschte. Ein letztes Mal sah sie zu dem schlafenden Jungen hinunter. Es war traurig, dass er nicht in der Lage war, sie zu retten. Sie wandte sich von der Wiege ab und stieg auf den Fenstersims ins Freie hinaus. Der Schnee, der sich auf der Balustrade gesammelt hatte, schmolz unter ihren nackten Füßen. Ihr weißes Nachthemd flatterte im Wind und schmiegte sich um ihre Knöchel. Ihr entrann ein Wimmern. Eine einzelne Träne tropfte auf ihre Zehenspitzen.

Sie sah zu ihren Füßen hinab, dabei streifte ihr Blick den Abgrund. Sie hatte keine Angst. Nein, sie sehnte sich nach der Erlösung. Das diese unerträgliche Qual in ihrem Herzen ein Ende fand.

Sie sah zum Himmel hinauf und es schien ihr, als lächle der volle Mond ihr zu. Sie stellte sich vor, er lege seine unsichtbaren und tröstenden Arme um ihren sterblichen Leib. Es schenkte ihr Mut, den letzten Schritt zu wagen und ihre Seele aus dieser Hülle aus Schmerz zu befreien.

Sie schloss die Augen und machte einen Schritt nach vorne. Sie empfand keinerlei Reue, als ihre Füße ins Leere traten und ihr die Chance nahmen ihren Sohn aufwachsen zu sehen.

(Text war noch nicht im Korrektorat)


Ich bin gespannt, ob der Prolog ein bisschen eure Neugierde wecken konnte und was für eine Geschichte ihr anhand des Covers, der Klappentextes und der ersten Zeilen, erwartet. Schreibt es mir gerne.


Da der Prolog doch recht kurz ist, bin ich am überlegen, euch in meinen nächsten beiden Beiträgen jeweils einen Teil des ersten Kapitels beizufügen :-)

Die Geburtstagstorte


Wie versprochen habe ich für euch auch noch die Bilder von der Geburtstagstorte, die ich für meine Tochter zum 4 Geburtstag gezaubert habe.

Geschmacklich und was die Optik im Inneren betrifft, war ich sehr zufrieden. Was die Deko oben drauf angeht: Nun ja, da ist genau das passiert, was ich befürchtet habe. In meinem Kopf sah das ganz anders und vor allem professioneller aus. Aber Hey, dafür das ich zum ersten Mal mit Fondant gewerkelt habe, sollte ich nicht zu streng mit mir sein :-) und meiner Tochter konnte es sowieso nicht erwarten, dass ich den Kuchen anschneide und sie davon naschen durfte :-)


Für alle die jetzt Lust bekommen haben, das Experiment nachzubacken.


Zum Rezept:


Boden:

Jeweils einen dunklen und einen hellen Biskuitboden backen. So, dass ihr diesen noch einmal halbieren könnt und ihr somit insgesamt vier Böden habt.

Diese dann, wie auf den Bildern, in jeweils drei Ringe schneiden und dann dürft ihr puzzeln :-)


Zitronencremefüllung:

250g Mascarpone, 500 Quark, 250 Frischkäse mit Zucker nach Bedarf (hier war ich sehr sparsam, da die Böden schon sehr süß sind) Die Schale, sowie den Saft von 2-3 Bio Zitronen mit unterrühren. Am Schluss noch 500ml geschlagene Sahne dazugeben. Dem ganzen für einen besseren Halt noch 5-6 Blätter Gelantine dazugeben (Zubereitung, wie es auf der Verpackung steht).


Dann wird geschichtet, so dass ihr am Schluss drei Böden und zwei Schichten Cremefüllung habt. 1/4 der Creme zum Einstreichen der Torte übrig lassen. Danach für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.


Für die grüne Eindeckung habe ich Marzipan verwendet. Diesen habe ich mit grüner Lebensmittelfarbei eingefärbt und ihn ganz dünn ausgerollt. Vom Geschmack her, fand ich, dass die leichte Marzipannote ganz gut gepasst hat.

Den großen Schmetterling habe ich aus Fondant gezaubert und die kleinen sind aus Esspapier (gibt es so zu kaufen, da habe ich einfach nicht widerstehen können).

Für das Schokoladennetz in der Mitte, einfach Schokolade (ich verwende immer die 70%ige) schmelzen und auf einem Backpapier verteilen und gut trocknen lassen.


Am Schluss gibt es noch das angekündigte Gewinnspiel:




Gewinnen könnt ihr ein kleines Paket von Buchmädchen.de (Tasse, Kerze und Magnet)


Was müsst ihr dafür tun?

Auf meiner Website habe ich etwas versteckt, dass symbolisch mit der Geschichte von "Das Geheimnis von Claydon Manor" zutun hat. Findet es und schickt mir eine Email mit einem Screenshot oder der Beschreibung wo ihr es gefunden habt. Unter allen richtigen Antworten wird ausgelost. (Funktioniert allerdings nicht bei der mobilen Version)


Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen könnt ihr ab 16 Jahren oder mit Einverständniserklärung eurer Eltern.

Der Gewinn wird nur innerhalb von Deutschland verschickt und ich übernehme keine Haftung für den Versandweg.

Der Gewinner muss sich bereit erklären, dass ich ihn in meinem nächsten Blogbeitrag mit seinem Vornamen nenne und mir natürlich ausschließlich zur Zusendung des Gewinnes seine Adresse mitteilt.

Mitmachen könnt ihr bis zum 10 Juni.


Wie immer: Falls ihr Fragen habt oder Themenwünsche, schreibt mir gerne.


Ich wünsche euch allen einen wundervollen Juni und viel viel Sonne.


Liebe Grüße Eure Selina

25 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen